Was tut sich im Tierheim Cuxhaven? Wer ist neu? Wer ist ausgezogen? Wie geht es den Tieren? Immer sonnabends gibt es ab sofort auf www.cnv-medien.de die Rubrik "Neues aus dem Tierheim Cuxhaven". Heute mit der Geschichte von Jette.

Neues aus dem Tierheim Cuxhaven: Jettes traurige Geschichte

Was tut sich im Tierheim Cuxhaven? Wer ist neu? Wer ist ausgezogen? Wie geht es den Tieren? Immer sonnabends gibt es ab sofort auf www.cnv-medien.de die Rubrik "Neues aus dem Tierheim Cuxhaven". Heute mit der Geschichte von Jette.

Jette ist eine etwa elf Jahre alte Hündin und vermutlich ein Mix aus einem Neufundländer und einem Setter. Sie lebte mit einem weiteren Hund sowie den Besitzern in einem abgelegenen Haus*. Die Besitzer der beiden Vierbeiner, die wenig Kontakt zu anderen Personen hatten, sind dann aber verstorben.

Erbin wusste nichts von Hunden

Sehr erstaunt erfuhr die Erbin, dass sie neben dem hinterlassenen Hausstand auch zwei Hunde dazu vererbt bekommen hatte. Sie machte sich unverzüglich auf den Weg zum Haus und fand zwei sehr arme Seelen in einem unfassbar erbärmlichen Zustand vor. Ohne zu zögern, fuhr sie sofort mit den beiden Fellnasen zum Tierarzt. Für einen der beiden Hunde kam jede Hilfe zu spät: Jettes Kumpel verstarb noch auf dem Weg zum Tierarzt.

Ein Hund ist verstorben

Über den Verlust des anderen Hundes sind wir sehr traurig. Doch nun richtet sich unsere volle Konzentration auf Jette. Die Hündin scheint ursprünglich aus dem Auslandstierschutz aus Zypern zu kommen und ist wohl seit einiger Zeit keinem Tierarzt mehr vorgestellt worden.

Elefantenhaut und Milben

So konnte erst jetzt festgestellt werden, dass Jette seit langer Zeit mit Milben zu tun hat und voller Flöhe ist. Außerdem befindet sich eine wallnussgroße Zyste am Ohrrand. Mit Milben muss sie schon jahrelang zu tun haben, da sich mittlerweile eine sogenannte Elefantenhaut gebildet hat. Und dennoch ist sie ein unsagbares liebes Wesen, das geduldig alles über sich ergehen lässt.

Wir päppeln die Hündin auf

Da die Erbin selbst zwei Hunde und auch einen Säugling hat, übereignete sie nun Jette an unser Tierheim Cuxhaven. Es fiel der Erbin äußerst schwer, den Hund an das Tierheim abzugeben. Doch sie tat es im Wissen, dass dem Hund fachmännisch und professionell geholfen werden kann. Nun kann es für Jette aufwärts gehen. Inzwischen haben wir einen Paten für Jette gefunden. Für weitere Fragen zu Jette stehen wir unter Telefon (0 47 21) 71 16 76 zur Verfügung.

*Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird der genaue Ort nicht genannt.