Alles für den 1. Hund

Fressnapf und Trinknapf

Empfehlenswert sind stabile Haltevorrichtungen oder eher schwere Näpfe, die unten breiter sind als oben und gegebenenfalls auf einem Gummirand stehen. So wird verhindert, dass der Hund den Wassernapf umkippt oder den Futternapf beim fressen durch die halbe Wohnung schiebt.

Der Futternapf steht am besten an einem ruhigen Ort, an dem der Hund ungestört fressen kann.

Futter

Am besten füttert man die erste Zeit das Futter weiter, das der Hund vom Tierheim gewohnt ist. der Hund hat mit der Umstellung seines gesamten bisherigen Lebens durch den Einzug in seine neue Familie genug zu tun, auch ohne zusätzlich noch eine Futterumstellung zu verkraften. Der Tierpfleger kann Auskunft über bisherige Essenszeiten geben. Möchte man das Futter umstellen, so tut man das am besten nach und nach, indem man zu Anfang etwas vom neuen Futter zum alten beimischt. Einige Hunde bekommen dennoch Magenprobleme oder Durchfall durch die ganze Aufregung. Falls sich dies nach 1-2 Tagen nicht bessert, sucht man am besten Rat beim Tierarzt.

Einen Schlafplatz

Der Schlafplatz sollte an einem ruhigen Ort stehen, an dem der Hund sich tatsächlich entspannen kann. Schlecht geeignet sind Durchgangsbereiche, das Kinderzimmer, der Flur oder zentrale Positionen in einem Raum. Gut geeignet sind Plätze, die etwas abseits liegen, den Hund aber dennoch nicht vom Familienleben ausschließen. Eine ruhige Ecke des Wohnbereiches bietet sich z.B. an. 

Halsband/ Geschirr/ Leine

Für einen Hund ist ein Geschirr oft angenehmer. Ein Hund wird zwangsläufig immer mal wieder mit Tempo in die Leine rennen oder springen. Ein Halsband kann beim noch im Wachstum befindlichen Hund unter anderem zu Halswirbel- oder Rückenerkrankungen führen. Auch Kehlkopfquetschungen sind möglich. Daneben bietet das Geschirr den Vorteil, dass der Hund sich weniger leicht herauswinden kann.

Zum erlernen der Leinenführigkeit eignet sich eine verstellbare, maximal 2-Meter lange Leine. Eine leichte 5-Meter Schleppleine kann genutzt werden, um dem Hund einen größeren Radius zu geben, wenn man ihn aus irgendeinem Grund nicht ableinen kann.

Spielzeug

Hunde nehmen ungefähr alles als Spielzeug an. Hauptsache, jemand macht das Spielzeug interessant und spielt mit. Das Spielzeug sollte keine scharfkantigen oder giftigen Teile enthalten, da diese abgekaut und verschluckt werden können. Hunde mögen meistens gerne Zerrspielzeuge. Wichtig: Nicht alle Hunde mögen es mit Bällen zu spielen.

Identifikationsmöglichkeit:

Es kommt immer wieder vor, dass Hunde verloren gehen. Ein unachtsamer Moment im Hundepark und der neugierige Hund ist durch die Hecke auf und davon. Ein Adresseanhänger hilft, dass der Hund schneller wieder nach Hause gebracht wird. Es ist dennoch verpflichtend den Hund zu chipen. Dazu geben unsere Tierpfleger gerne mehr Auskunft.

Pflegemittel

Baden sollte man einen Hund möglichst selten und wenn, nur mit speziellem Hundeshampoo.

Einen geeigneten Zeckenschutz kann der Tierarzt empfehlen. Eine Zeckenzange ist dennoch hilfreich. Über eine für die Rasse geeignete Bürste gibt der Tierpfleger oder Tierarzt Auskunft.

Kauartikel

Junge Hunde haben ein großes Kaubedürfnis, vor allem, wenn sie in den Zahnwechsel kommen. Für junge Hunde geeignet sind z.B. Kauartikel aus Rinderhaut, Straußensehnen, Ochsenziemer oder Rinderohren. Auch ein Kong sorgt für Abwechslung und Beschäftigung.

Ansonsten kommt es auf die große des Hundes an, die einen brauchen größere Kau Knochen die andere kleinere.

Please reload

Öffnungszeiten:

Mo.:                Geschlossen

Di.:                  Geschlossen

Mi.-Fr.:            15:00 - 17:00 Uhr

Sa.:                 14:00 - 17:00 Uhr

So.:                 15:00 - 17:00 Uhr

Tierschutz eine Pfote ein Versprechen e.V.

Altenwalder Chaussee 217

27472 Cuxhaven

04721 711676

E-Mail: tierheim.cux@t-online.de

  • Facebook Social Icon
  • c-youtube

Bankkonto:

Stadtsparkasse Cuxhaven

IBAN: DE 72 2415 0001 0000 1940 27

Spendenkonto:

Stadtsparkasse Cuxhaven

IBAN: DE 92 2415 0001 0025 0215 93

PayPal:

einepfoteeinversprechen@t-online.de

tierschutzbund LOGO.png

Wir sind Mitglied im:

Deutschen Tierschutzbund e.V.

  • Instagram Social Icon

© 2017 created with Wix.com